Viele Christen spüren einen Aufbruch in unserer Stadt, in unseren Gemeinden und bei sich selbst. Immer mehr investieren sich in verschiedenen Gebetsinitiativen, die alle das gleiche Ziel verfolgen: in Gottes Gegenwart permanent leben und seine Herrlichkeit erwarten. Es geht nicht mehr um gute Programme, sondern um SEINE Gegenwart, die alles verändert. Es ist uns ein Herzensanliegen, miteinander die Einheit in Christus zu zu feiern.

Lasst uns gemeinsam Schritte gehen; gemeinsam beten, dass Menschen in unserer Stadt Jesus kennen lernen, Gott in Zwickau mit seiner erlösenden Kraft wirkt und Jesus  uns seinen Weg für Zwickau zeigt.
„Sucht den Frieden der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum HERRN; denn in ihrem Frieden werdet auch ihr Frieden haben!“ Jeremia 29,7

DSC 0692

Botschafter gesucht!

EINE STADT | EINE BOTSCHAFT | EIN GOTT

Es ist uns ein Herzensanliegen, miteinander die Einheit in Christus zu einer existierenden Realität in Zwickau werden zu lassen.
Lasst uns gemeinsam Schritte gehen, dass Menschen in unserer Stadt JESUS kennen lernen!
Wir wollen spüren wie JESUS in Zwickau mit seiner erlösenden Kraft wirkt!
JESUS wird uns verändern und heilen, dort wo Heilung notwendig ist!
ER wird uns berühren, egal wo unsere Wurzeln sind!
JESUS wird uns seinen Weg für Zwickau zeigen!
Wenn auch du von diesem wunderbaren JESUS begeistert bist, dann suchen wir dich!

Setze dich mit uns in Verbindung und erfahre mehr!
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

EINE STADT • EINE BOTSCHAFT • EIN GOTT

Es ist uns ein Herzensanliegen, miteinander die Einheit in Christus zu einer existierenden Realität in Zwickau werden zu lassen.

Lasst uns gemeinsam Schritte gehen, gemeinsam beten, dass Menschen in unserer Stadt Jesus kennen zu lernen, dass Gott in Zwickau mit seiner erlösenden Kraft wirkt, dass Jesus Punkte in unserer Vergangenheit, die er verändern oder heilen möchte, angeht, dass Gott uns – egal wo unsere Wurzeln sind – berührt und uns seinen Weg für Zwickau zeigt.
Die Einheit entspringt aus Gott. Dreieinigkeit heißt: die göttlichen Personen sind ungetrennt und ganz eins. In Jesus ist das Wort Mensch geworden. Er war ganz eins mit dem Vater bis zum Ende – durch seinen Gehorsam, den er seinen Jüngern als Beispiel gegeben hat. Wie Jesus mit dem Vater in vollkommener geistlich-willentlicher Einheit ist, sollen auch seine Jünger in der Einheit des Geistes, des Willens und der Gesinnung miteinander leben.
„Ich bete, dass sie alle eins sind, und zwar so wie du, Vater, in mir bist und ich in dir, so sollen sie in uns eins sein. Dann wird die Welt glauben, dass du mich gesandt hast. Ich habe ihnen die Herrlichkeit geschenkt, die du mir gegeben hast, damit sie eins sind, so wie wir eins sind – ich in ihnen und du in mir, damit sie die vollkommene Einheit gewinnen und damit die Welt erkennt, dass du mich gesandt und sie geliebt hast, so wie ich von dir geliebt bin.“ (Johannes 17, 21-23)
In seinem Gebet bittet Jesus den Vater, dass die Einheit unter den Jüngern auch mit denen entstehen soll, welche das Wort der Jünger hören werden. Dieses Gebet zeigt uns, dass die Tiefe der Einheit unter den Christen keine Grenzen kennt. Sie entspringt der Beziehung zwischen dem Vater und dem Sohn. Ebenso wie der Vater eins ist mit dem Sohn und der Sohn eins ist mit dem Vater, und es nichts gibt, was sie trennt, so können auch die Jünger eins sein im Sohn.
Wir haben die Vision von der Einheit der Christen in unserer Stadt – durch Jesus.
Durch die mächtige Kraft, die in uns wirkt, kann Gott unendlich viel mehr tun, als wir je bitten oder auch nur hoffen würden. Ihm gehört alle Ehre in der Gemeinde und durch Christus Jesus für alle Zeit und Ewigkeit. Amen. (Epheser 3,20-21)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen